[DIY] Aufkleber selber machen

7. Oktober 2018 |

Hallo meine Lieben!

Ich bin ein riesen Fan von Aufklebern / Stickern, wie man sie haufenweise auf Etsy & Co. findet. Da ich aber auch gerne Sachen selbermache, habe ich mir kurzerhand überlegt, wie ich solche Aufkleber Sets selber machen kann, ohne Photoshop, Plotter, Zeichentablet usw. Sondern mit ganz einfachen Mitteln. Schauts euch an!

Wir brauchen:
Mini Zip-Beutel, ca. 9x14,5 cm (Ich habe meine für ca. 2€ bei DM gekauft)
Ettikettenpapier in A4 (gibt es am günstigsten online bei Amazon, für ca. 7-9€)
Drucker und Scanner
farbiges Papier oder Motivkarton, z.b. Origami Papier (Gibt es für ca. 1-2€ bei Tedi oder Rossmann)
Schere
Tacker
Papier und Buntstifte


Los geht's:
1. Als Erstes müssen wir unsere Motive, die wir später als Aufkleber haben wollen, mit Buntstiften zeichnen. Ich habe mich für Herbst/Halloween Motive entschieden. Dabei ist es wichtig, auf klare Konturen zu achten. Natürlich könnt ihr euch auch Motive aus dem Internet aussuchen. Dann überspringt einfach Punkt 2.


2. Nun scannt ihr eure fertigen Motive ein, speichert sie als .png oder .jpeg und bearbeitet sie ggf. mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Als Tipp kann ich euch hier die Seite Picmonkey.com nennen. Dort könnt ihr eure Motive kostenlos bearbeiten. Dieses online Programm ist natürlich nicht mit Photoshop usw. zu vergleichen, reicht für unsere Zwecke aber aus.

3. Wenn ihr mit euren Motiven zufrieden seid, öffnet ihr eure Bilddatei in Word und zieht sie auf die gewünschte Größe. Ich habe meine Aufkleber auf ca. 3-4 cm verkleinert. Achtet darauf, euer Bild nicht Größer als 100% zu skalieren, da es sonst unscharf gedruckt wird. Legt nun euer Etikettenpapier in den Drucker ein und druckt eure Motive aus. Hier könnt ihr ein wenig mit den Druckeinstellungen eures Druckers herumspielen, bis er eure Motive in der gewünschten Schärfe und Farbintensität druckt.
Nun schneidet ihr die einzelnen Aufkleber sauber zurecht, wie es euch gefällt. Ich habe gemerkt, dass es einfacher ist eine kleine bis mittelgroße spitze Schere, statt der normalen Küchenschere, zu benutzen, so habe ich mehr Kontrolle beim Schneiden.


4. Wenn ihr eure Aufkleber noch hübsch verpacken wollt könnt ihr euch, ebenfalls mit Picmonkey oder auch Word, ein kleines Label basteln. Als Verpackung habe ich mir bei DM kleine Zip-Beutel gekauft, von denen ich den oberen Teil mit dem Zip-Verschluss abgeschnitten habe. Dann habe ich ein farbiges Blatt Papier zurechtgeschnitten und zur Verstärkung des Tütchens hineingelegt. Nun die Aufkleber dazu und das fertige Label oben drauf. Festtackern und fertig! Ein schönes Geschenk zu Weihnachten, das ihr ganz individuell gestalten könnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen