[Backen] Kleiner Rosenkuchen

3. Mai 2018 |

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch mein Rezept für einen hübschen Rosenkuchen vorstellen, der innen aus einem leckeren Schokokuchen mit einer Schicht Frischkäsecreme, einer Schicht Erdbeermarmelade und Himbeeren besteht. Dieser kleine Kuchen eigent sich übrigens auch prima als Muttertagsgeschenk. ;)

Der Kuchenteig:
160g Butter
100 g Zartbitterschokolade
125 g Zucker
4 Eier
95 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Die Butter auf niedriger Stufe in einem Topf zerlassen und anschließend die Schokolade zugeben. Alles so lange schmelzen lassen und zwischendruch rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
Eier, Zucker und Salz mit einem Schneebesen verrühren und die Schoko-Butter-Masse dazugeben. Alles ca. 3 Minuten ordentlich mit dem Schneebesen verrühren. Mehl und Backpulver verrühren und ebenfalls hinzufügen. Alle Zutaten kurz zu einem glatten Teig verrühren.
Gebacken wird der Teig bei 160 °C Oberunterhitze für ca. 35 Min.

Die Mengenangaben beziehen sich auf zwei runde Backformen mit ca. 10 cm Durchmesser. Falls ihr etwas größere Formen nehmen wollt, könnt ihr die Mengenangaben einfach verdoppeln.
Das Originalrezept stammt von Sallys-Blog.de; ich habe es für mein Vorhaben angepasst.

Die Frischkäsecreme:
150g Butter
150g Puderzucker
150g Frischkäse

Die weiche Butter (Zimmertemperatur) kurz rühren, dann den Puderzucker dazugeben. Das Ganze nun 5 Minuten auf hoher Stufe cremig rühren. Im Anschluss den Frischkäse (ebenfalls Zimmertemperatur; er darf nicht mehr kühlschrankkalt sein) löffelweise unterheben.

Anschließend habe ich die Creme in vier Teile aufgeteilt und drei davon in verschiedenen Pink- und Rosatönen eingefärbt.

Leider ist meine Creme mir nicht ganz gelungen. Nach kurzer Zeit ist sie geronnen, was wahrscheinlich daran lag, dass ich den Frischkäse zu lange eingerührt habe. Dadurch ist sie auch nicht richtig fest geworden und meine Rosen sehen deshalb nicht ganz so schön aus wie geplant.


Nun geht es an die Zusammensetzung und die Dekoration. Als erstes habe ich die beiden Kuppeln der Kuchen abgeschnitten, sodass gerade Flächen entstehen. Dann habe ich beide Kuchen waagerecht in jeweils zwei gleichgroße Hälfte geteilt, sodass insgesamt vier Böden entstehen.

 
Den ersten Boden habe ich mit einem kleinen Klacks der ungefärbten Frischkäsecreme am Teller befestigt und dann die erste Schicht der Creme dünn auf dem Kuchenboden aufgetragen. Darauf wird nun der zweite Boden gelegt, der ebenfalls mit einer etwas dickeren Schicht Creme bestrichen wird. Auf die Creme wird nun die Marmeladenschicht gestrichen und dann die Himbeeren hineingedrückt. Stellt den Kuchen zwischendurch immer mal in den Kühlschrank, damit die Creme fest werden kann und nichts zerläuft oder verrutscht. Über die Himbeeren wird nun noch ein wenig Creme gestrichen, bis sie kaum noch zu sehen wird. Es folgt der dritte Boden, eine weitere dünne Schicht der Frischkäsecreme und zum Schluss der letzte Boden. Stellt den Kuchen nun für ca. 5 Minuten in den Kühlschrank. 

Danach bestreicht den Kuchen außen mit dem Rest eurer ungefärbten Creme. Es macht nichts wenn noch Kuchen durch die Frischkäsecreme-Schicht zu sehen ist. Die Rosen werden später alles verdecken.

Nun befüllt ihr eure Spritztülle abwechselnd mit kleinen Klecksen der verschieden gefärbten Cremes und schließt die Tülle am Ende mit einem Clip. Nun begint ihr oben in der Mitte des Kuchens mit dem aufspritzen der kleinen Rosen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen