[Neu] Everything must come to an End

19. April 2014 |
Hallo ihr Lieben,
es gibt ja so Neuzugänge, die würde ich am liebsten sofort lesen. Dann starre ich sie letztendlich aber doch nur ewig an, weil ich weiß was auf mich zukommt. Und das ist in diesem Fall echt nichts Angenehmes.
Spätestens jetzt weiß jeder von euch über welches Buch ich rede, oder? Vom letzten Band der Meister-Trilogie von Veronica Roth: "Die Bestimmung- Letzte Entscheidung".
Es war unvermeidbar das Ende nicht zu erfahren, bei den empörten Aufrufen. Aber ich werde dem Buch eine Chance geben... Obwohl das Ganze sicher den bittersten Nachgeschmack aller Zeiten hat.
Dann habe ich mir spontan noch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gekauft. Darauf freue ich mich schon total, obwohl das ja auch so ein Trauer-Kandidat sein soll. Besser ich lese die beiden nicht hintereinander.


Über die letzte Entscheidung müssen wir nicht viel sagen, oder? Gab es denn jemanden von euch, der das Buch trotzdem mochte? Und wie ist "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"?

Kommentare:

  1. Der 3. Teil von "Die Bestimmung" lungert noch auf meinem SuB rum -.-". Dank den vielen Spoilern und negativen Kommentaren traue ich mich nicht ganz an das Buch ran.
    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hat mir komischerweise wirklich gut gefallen, obwohl ich Bücher mit diesem Thema nicht sonderlich mag. ;D
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit beiden Bänden.

    Liebe Grüße
    Marie ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Ja ich bin auch echt unentschlossen und lasse es noch auf dem SuB. Ich bin so einem Ende ja nicht mal komplett abgeneigt. Es muss dann nur passend sein, ansonsten kann ich sowas einfach nicht ab. Da fließen dann die Tränen. :)

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  2. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist eines der schönsten und traurigsten Bücher, die ich jemals gelesen habe :) Und das, obwohl ich Bücher, in denen es hauptsächlich um Liebe geht, eigentlich gar nicht mag. Viel Spaß mit den Büchern! (Leg dir am besten einen grooooßen Taschentuch-Vorrat zu)


    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen :)
    Ich mochte Letzte Entscheidung eigentlich, auch wenn es sich zwischendrin ziemlich gezogen hatte. Das Ende fand ich auch sehr gut, aber das ist halt ansichtssache. Ich fande es sehr passend :)

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich auch letzten Monat gelesen, und ich war wirklich überrascht. Ich hatte erwartet, dass es ziemlich traurig, aber trotzdem schön werden würde, aber ich hatte nicht erwartet, dass es auch so humorvoll wird und dass ich so in die Geschichte eintauchen könnte :) Viel Spaß dabei^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das ist gerade so lustig. Die beiden Bücher stehen seit Weihnachten in meinem Regal und ich wollte wollte wollte sie so dringend lesen, als ich sie bekommen habe, aber da ich dank Buchblogs mitbekommen habe worum es geht und auch wie es ausgeht, trau ich mich nicht. Gerade auch bei Die Bestimmung. Drei Bücher durchlesen, die Protagonistin liebgewinnen nur um zu wissen, was mit ihr geschehen wird??? Dennoch ist die Neugier zu groß und ich denke irgendwann werde ich mich zum lesen überwinden.

    Dir viel Spaß schon mal!!

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke, mir gefällt die Bestimmung-Trilogie eigentlich sehr gut, gerade weil sie nicht alle genretypischen Klischees beinhaltet. Das sieht man ja zum Beispiel an der nicht vorhandenen Dreiecksbeziehung. Ich habe einen wahnsinns Respekt vor der Autorin, dass sie so eine Reihe abgeliefert hat und bin ihr dankbar, mal etwas Neues aufgetischt zu haben. Noch mehr Geschichten á la Panem bringen uns ja letztlich auch nichts.
    Das ist schon kurios: So, wie sie es geschrieben hat, regen sich viele darüber auf. Hätte sie es aber anders gemacht, dann wären die meisten vielleicht glücklich gewesen und hätten sich gleichzeitig darüber beschwert, dass das Ende doch von vornherein klar war.
    Jetzt ist Frau Roth eine Autorin, die uns allen im Gedächtnis bleibt und das ist gerade heutzutage vermutlich sehr viel wert.

    Ich kann dir nur raten, beide Bücher schnell zu lesen und möglichst unvoreingenommen an sie heranzugehen. Mir haben sie beide gut gefallen, auch wenn sie nicht die super spaßige Sommer-Lektüre sind :)

    Liebe Grüße
    Lulu

    AntwortenLöschen
  6. Beide Bücher stehen auch schon auf meiner Wunschliste und ich bin sehr gespannt, wie deine Rezensionen dazu ausfallen werden. Viel Spaß beim Lesen!
    LG Nazurka

    AntwortenLöschen
  7. Die beiden hintereinanderzulesen wäre echt Bookieselbstmord, Lisa :D
    Autoren sind nämlich Mörder! Diese beiden Schätze sind dafür die besten Beweise :(
    Trotzdem ganz viel Spaß beim Lesen. Bin schon gespannt zu deiner Rezi zu Roths letztem Buch. :-)))

    AntwortenLöschen
  8. Ich fand das Ende zu "Letzte Entscheidung" eigentlich ziemlich passend und auch gut. Mich hat eher gestört, dass es sich vorher so ewig gezogen hat und wenig passiert ist.
    "DSIEMV" ist wohl eines der schönsten, traurigsten und berührendesten Bücher, die ich jemals gelesen habe.
    Viel Freude damit. Ein echter Schatz im Bücherregal.

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
  9. "Letzte Entscheidung", da muss ich nicht viel zu sagen, ich habe soo geheult. Okay ich zähle wirklich eher zu den emotionalen Lesern aber naja, aber so schlecht fande ich es gar nicht. das Ende war zwar saublöd aber Veronica Roth hat es trotzdem irgendwie geschafft das Ende nicht ganz soo doof zu verpacken.
    "DSIEMV" habe ich im Original gelesen und mit der Übersetzung verglichen. Die Zitate sind so verhunzt und die Übersetzung ist allgemein nicht sonderlich gelungen. Aber das Buch war so schön und ich habe wirklich fast die ganze Zeit über geheult. Dn Trailer schaue ich gerade auf Englisch rauf und runter und heule da auch immer. Es ist eines der besten, schönsten, traurigsten Bücher ever ♥

    AntwortenLöschen
  10. The fault in our stars will ich auch noch lesen :) Und bei "Die Bestimmung" fange ich nächsten Monat den 2, Teil an :) Freu mich schon so :))

    AntwortenLöschen
  11. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich letztes Jahr gelesen. Ein tolles Buch. Zwar traurig, aber trotzdem muss man immer wieder auch schmunzeln. Auf das Buch kannst Du Dich wirklich freuen, auch wenn die eine oder andere Träne fließen wird. :-)

    AntwortenLöschen