(R) Gefährtin der Dämmerung von Jeaniene Frost

17. März 2013 |
http://4.bp.blogspot.com/_nlPzrCT9sww/TVGGrKjHuaI/AAAAAAAAAD0/0mSwVaHazTg/s1600/J.Frost_Gefaehrtin_der_Daemmerung3.jpg
Autor: Jeaniene Frost
Preis: 8,95€ (Taschenbuch)
Seiten: 352
Wertung: 4/5
Originaltitel: At Grave's End (Night Huntress #3)
Verlag: Blanvalet
Band 3 von 9
Leseprobe
Kaufen?

Inhalt

Die Halbvampirin Cat und ihr geliebter Bones schützen die Menschheit vor den Vampiren. Da fliegt ihre Tarnung auf und Cat wird selbst zur Zielscheibe der Blutsauger. Gleichzeitig wird Bones von der Vergangenheit eingeholt. Cat bleibt nur eine Möglichkeit, Bones und sich selbst zu retten – sie muss sich ihrem vampirischen Erbe stellen!


Zum Buch

Achtung: Könnte Spoiler zu Band 2 enthalten!

At Grave's End (Night Huntress, #3)Tja, um ehrlich zu sein war "Gefährtin der Dämmerung" nach diesem tollen Reihenstart eine echte Ernüchterung. Macht euch auf eine Mecker-Rezi gefasst.
Beim Cover ist das Ganze ja noch einigermaßen positiv. Ich bin ja wirklich ein Fan von den Büchern, deswegen gehören die Cover mittlerweile auch einfach dazu und ich finde dieses ist auch wieder ganz gut gelungen. Es gibt natürlich Cover, da kann dieses hier wenig mithalten, aber zu Cat und Bones passt es einfach. Das Original gefällt mir aber fast schon besser, da das Model Cat perfekt darstellt. Gut beim Gesicht kann man sich ja immer streiten, aber der Gesamteindruck passt in meinen Augen perfekt...obwohl ich mir ihre Haare immer dunkler vorgestellt habe.
Und jetzt geht's los. Nachdem ich von Band 1 und Band 2, abgesehen von ein paar kleinen Makeln, wirklich begeistert war, war in Band 3 nur noch wenig von dem vorhanden, was ich gewohnt war. Der Schreibstil von Jeaniene Frost ist am Anfang furchtbar steif und analysierend, dass ich den Einstieg nur sehr schwer gefunden habe. So etwas kannte ich aus den beiden ersten Bänden absolut nicht. Im weiteren Verlauf wird sie zwar wieder etwas lockerer aber dieser besondere Sarkasmus und dieses leichte Ordinäre waren fast nicht mehr vorhanden. Zwischendurch tauchte immer mal wieder der gewohnte Stil auf, aber halten konnte sie ihn leider nicht.
Bei Cat und Bones war es dasselbe. Cat ist unerwartet brav geworden, dass sie in meinem Kopf ab und zu schon in die Opferrolle gerutscht ist. Cat! Mann war ich enttäuscht: Mit den roten Haaren auch gleich der Charakter futsch.
Und wow, wer hätte das gedacht- bei Bones war die Veränderung genauso groß. Abgesehen davon, dass er irgendwann Gedanken lesen kann ,dreht er jedes Mal wenn Tate sich wieder nicht im Griff hat komplett durch und ist total ernst geworden. Für Cat hat er kaum noch Zeit  und statt das irgendwelche romantischen Szenen auftauchen, bemuttert er sie bis zum geht nicht mehr. Auf der ersten Hälfte konnte der Leser nicht mal einen Kuss abstauben, dafür aber jede Menge: "Kätzchen du bleibst hier!". Na toll.
War die Story in "Kuss der Nacht" wenig spannend, hat sich Frau Frost diesesmal wieder ein bisschen mehr Mühe gegeben und der Handlung auch wieder mehr Substanz gegeben. Da Bones seit "Kuss der Nacht" ja offiziell zu Cat's Team zählt, jagen sie wie gewohnt die bösen Buben unter den Vampiren, was auf der ersten Seite auch schon sehr deutlich wird. Wodurch die Beziehung von Cat und Bones wie gesagt aber sehr gelitten hat und von diesem typischen Cat-und-Bones-Feeling nur noch sehr wenig zu spüren war.
Durch Spade, Ian & Co. konnte sie die Geschichte zwar noch ein wenig auf das alte Niveau bringen, aber durch diesen miesen Start und die ganzen fehlenden Faktoren, hat das nur wenig bringen können. Obwohl Vlad als neuer Charakter mal wieder frischen Wind in die Truppe gebracht hat. Die Reihe um ihn werde ich defintitiv auch noch lesen.
Was mich dann aber wirklich überrascht hat: Bones angeblicher Tod. Ich habe noch nie bei einem von Jeaniene Frosts Büchern heulen müssen, aber da ging es offensichtlich nicht anders. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das so mitreißen könnte, aber in diesen paar Kapiteln waren die so gut beschriebenen Emotionen zurück bevor es wieder bergab ging.
Das hat an Cat und Bones Beziehung aber auch nicht viel geändert, obwohl natürlich wie erwartet eine sehr emotionale Szene kam. Die Hochzeitplanung ist durch den neuen, äußerst brutalen Feind vorerst auf Eis gelegt und durch dieses ernste Verhalten, dass beide neuerdings an den Tag legen, war an Romantik auch nicht mehr zu denken. Sonst haben die beiden jede freie Sekunde genutzt um irgendwie zusammen sein zu können und jetzt saßen sie allein in einem kleinen, huzeligen Raum, Cat zeigt Bones ein paar hübsche Kleider und das war's. Keine Umarmung, kein Kuss kein gar nichts. Nichts was irgendwie typisch für die beiden gewesen wäre.
Der natürlich große Kampf am Ende war dann wieder mehr nach dem alten Muster, das endgültige Ende meiner Meinung nach aber viel zu schnell abgehakt. Allgemein finde ich, dass sich die Autorin dieses Mal mehr auf Gewalt und brutale Szenen konzentriert hat, als in den Bänden davor. Auch üble Folterszenen bleiben einem nicht erspart, davon gab es aber zum Glück nicht viele.


Fazit

Die Rezi ist vielleicht ein bisschen tüddelig geworden, aber ich hoffe dass meine Meinung ungefähr deutlich geworden ist. "Gefährtin der Dämmerung" konnte mit den beiden Vorgängern leider nicht mithalten, hatte aber trotzdem das gewisse Etwas an sich. Schließlich war es nicht ein komplett anderes Buch, sondern immer noch ein Band der Reihe um Cat und Bones, weshalb ich ihn ja nicht schlecht im Sinne von einem miesen Buch fand, sondern schlecht für die eigentlichen Verhältnisse der Autorin. Deshalb gibt es von mir schlechte 4 Törtchen, die sich eigentlich nicht mal mehr als 4 bezeichnen dürften. :p


Die Reihe

Band 1: Blutrote Küsse/ Night Huntress- Halfway to the Grave
Band 2: Kuss der Nacht / Night Huntress- One Foot in the Grave
Band 3: Gefährtin der Dämmerung/ Night Huntress- At Grave's End
Band 4: Der sanfte Hauch der Finsternis/ Night Huntress- Destined for an Early Grave
Band 5: Dunkle Sehnsucht/ Night Huntress- This Side of the Grave
Band 6: Verlockung der Nacht/ Night Huntress- One Grave at a Time
Band 7: ?/ Night Huntress- Up from the Grave (Erscheint 2013)
Band 8: ?/ ?
Band 9: ?/ ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen