8. Februar 2012 |
(Rezension) Die Tribute von Panem- Gefährliche Liebe by Suzanne Collins


Autor: Suzanne Collins
Preis: 17,95€
Seiten: 431
Wertung: 5/5
Originaltitel: Catching Fire
Verlag: Oetinger
Band 2 von 3
Bei Amazon:

Inhalt:

Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod. 


Zum Buch:

Wie soll ich anfangen? Das Cover ist wie bei Band eins grandios uns passt auch super dazu. Es ist ansprechend und hat eigentlich alles was man sich wünscht. Am Rande gesagt, finde ich dass das deutsche Cover viel schöner ist als das Amerikanische.
Katniss erzählt wieder aus der Ich Perspetive im Präsens. Der Schreibstil von Suzanne Collins ist wie im ersten Band einfach unbeschreiblich. Die Wörter fließen einfach so dahin und ich hatte wieder das Gefühl, dass alles um mich herum geschieht, als wäre ich selbst dabei.
Ehrlich gesagt, habe ich nicht gewusst, was nun passiert. Als ich die Bücher noch nicht gelsen habe, dachte ich die Zeit in der Arena geht über alle drei Bände. Aber das war nun nicht der Fall; nicht ganz. Denn Katniss und Peeta müssen mit allen Tributen, die noch leben und jemals bei den Spielen gewonnen haben, zurück in die Arena. Ich war schockiert und konnte Katniss´ Reaktion total verstehen. (Obwohl sich betrinken nicht die beste Lösung ist) Aber ich war auch gespannt, da ich im ersten Band gerne über die Zeit in der Arena gelesen habe. Aber dieses Mal war eigentlich alles anders.
Unter den Leuten in den Distrkten wächst der Gedanke an eine Revolution. Als hätte das Kapitol dies geahnt, werden die Grenzzäune erneuert, die Zahl an Friedenswächtern steigt und vorallem die Gewalt in den Distrikten wird immer brutaler. Doch dies nur nebenbei; Hauptstrang sind immernoch die 75. Hungerspiele. Die Arena fand ich faszinierend. Dieses Uhrsystem und die Idee, die dahinter steckte hat mir sehr gefallen. An dieser Stelle nichts mehr, sonst verrate ich zu viel.
 Katniss hat sich geschworen Peeta zu beschützen, koste es was es wolle. Doch diesen Gedanken hatte nicht nur sie, sondern auch Peeta will Katniss um jeden Preis schützen. Die Beziehung von Peeta und Katniss steht hier mehr im Mittelpunkt als im ersten Band, da sie die Liebesgeschichte weiterhin aufrecht halten und natürlich kommt nun die Frage auf was die Beiden wirklich füreinander empfinden. Im Laufe des Buches wurde mir eigenlich klar, dass Peetas Gefühle für Katniss echt sein müssen. Das dachte ich mir im ersten Band auch schon und habe unterschwellig immer gehofft, aber hier offenbart er ihr seine Gefühle fast schon; was mich natürlich unheimlich gefreut hat. :-p
Die Zeit in der Arena ist wieder furchtbar spannend und Suzanne Collins hat den Spannungspegel eher steigen als sinken lassen. 
Die Nebencharaktere waren super sympathisch und passten sehr gut in die Story. Und ich glaube ich spreche für viele Leute, wenn ich sage, dass Finnick einfach einmalig ist! Aber auch Beetee und Wiress fand ich urkomisch und natürlich Johanna, obwohl sie mir am Anfang ein wenig unsympathisch war. Aber als ich am Ende ihre Hintergedanken erfahren habe, welche keineswegs hinterlistig waren, ist sie mir schon ans Herz gewachsen, wie alle anderen auch. Es wurde auch relativ früh klar, dass einige der Tribute, Katniss und Peeta eher schützen, als sie töten zu wollen. Leider, konnte ich mir nicht erklären warum. Aber, lest selbst. :)

Fazit:

Einfach ein wundervoller Folgeband, der dem ersten Band in nichts nachsteht und somit volle 5/5 Eistörtchen wert ist.








Kommentare:

  1. Ich fand den Band der Trilogie am besten :)
    Und mir gefällt deine Rezension gut, aber noch ein kleiner Tip zu Rezensionen:
    Wenn du so viel über das Buch erzählst, was vlt die Spannung kaputt macht, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat, schreib doch vlt Spoiler dazu, damit die, die das Buch noch nicht gelesen haben, wissen, hier nicht weiterlesen ;)
    Und schreib vielleicht auch, wie dir der Schreibstil von der Autorin gefallen hat :)
    Das sind jetzt aber nur so kleine Makel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht, an die Spoiler. Danke für den Tipp. Aber sieh nochmal genauer hin, über den Schreibstil steht da etwas. LG lisa

      Löschen
  2. Ich finde diesen Band nicht so spannend wie den ersten und den dritten. Natürlich ist er trotzdem fesselnd, der dritte topt einfach alles. Ich finde deine Rezensioen gut und auch gut begründet, aber du solltest wirklich nicht zu viel verraten, sonst nimmst du wirklich die Spannzng raus und manche haben dann keine Lust mehr das Buch ganz zu lesen.

    AntwortenLöschen
  3. ich fand diesen band genauso super/genial/hinreißend/fesselnd... wie die anderen auch ich hab mir die stelle 3 mal durchgelesen wo sie sagt das sie ... ist. ich finde deine Rezensionen auch SUPER bloß ich finde bei manchen dingen nimmt es echt die Spannung weg für jemanden der das Buch noch nicht gelesen hat allerdings kann ich mir vorstellen das es unheimlich schwer sein muss das alles nicht hinzuschreiben wo das buch doch so gut war

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Das ist ja eine von meinen alten Rezis...da war ich noch ganz am Anfang. Die ist total schrecklich. :D

      LG,
      Lisa

      Löschen